Fahren Sie auf große Entdeckung: mit dem neuen i30cw!

Mit einem Kombimodell erweitert Hyundai die im März auf dem deutschen Markt eingeführte zweite Generation der Kompaktklasse-Baureihe i30.

Der Neuling ist eigens für den europäischen Automobilmarkt im hiesigen Design- und Entwicklungszentrum von Hyundai Motor Europe in Rüsselsheim entwickelt worden und zählt dank seiner Gardemaße und bis zu 1.642 Liter Ladevolumen zu den geräumigsten Kombis im C-Segment.

Darüber hinaus gelten für den i30cw die für die Baureihe bekannten Eigenschaften: Die unter der Leitung des europäischen Chef-Designers Thomas Bürkle entstandene Linienführung ist geprägt durch sportlich-dynamische Formen. Markentypische Elemente wie der Hexagonal-Kühlergrill verbinden sich mit pfiffigen Details, die dem i30cw seinen sympathischen und athletischen Charakter geben.

Auch im Innenraum zeigt das Designer-Team sein ganzes Know-how: Ergonomie, Funktionalität und Nutzbarkeit gehen eine gelungene Liaison ein mit hochwertigen Materialien, einer Top-Verarbeitung bis ins Detail und echtem Wohlfühl-Ambiente. Zu überzeugen weiß der i30cw auch mit seiner umfangreichen Ausstattung. Bereits serienmäßig ab Classic sind unter anderem Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, eine Audioanlage mit RDS-Radio, CD-Spieler und Anschlussbuchsen für MP3-Player und iPod sowie eine Klimaanlage an Bord.

Bei den Motoren stehen zwei Benziner und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, zur Wahl, wobei der größere Selbstzünder in zwei Leistungsstufen und zudem als verbrauchsoptimierte blue-Version mit gerade mal 4,2 Liter Verbrauch angeboten wird. Damit deckt das Antriebsprogramm rund 96 Prozent der in der Kompaktklasse nachgefragten Motorisierungen ab. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 73 kW (99 PS) bis 99 kW (135 PS) und bei den Dieseln von 66 kW (90 PS) bis 94 kW (128 PS).

Der neue i30cw, der wie das Schrägheckmodell im tschechischen Hyundai Werk in Nosovice vom Band läuft, ist natürlich auch bei rp automobile in Schwabhausen zu erhalten.

 

Read more...

Hyundai liegt bei Qualität ganz vorne

Hyundai will weltweit die zuverlässigsten Fahrzeuge herstellen und in der internationalen Automobilindustrie die Nummer 1 im Bereich Qualität werden.

Unabhängige Untersuchungen belegen die Fortschritte: In den Untersuchungen des renommierten US-Instituts J.D. Power beispielsweise, das regelmäßig die Zufriedenheit der Autofahrer mit ihrem Neuwagen in den Vereinigten Staaten analysiert, hat Hyundai bereits 2004 zum langjährigen Branchenführer Toyota aufgeschlossen. Auch in Europa schlägt sich die Verbesserung der Fertigungsqualität nieder: Im Qualitätsreport des Jahres 2010 der Fachzeitschrift Auto Bild, dem größten Automobilmagazin Europas, belegt Hyundai den ersten Platz unter den 20 größten Anbietern.

Die regelmäßig durchgeführte Erhebung unter den 20 verkaufsstärksten Marken in Deutschland gilt unter Experten als die umfangreichste Analyse ihrer Art. Der Qualitätsreport setzt sich zusammen aus einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) unter 9.278 deutschen Autofahrern zum Thema Qualität und Zuverlässigkeit, der Anzahl von Fahrzeug-Rückrufen, den Ergebnissen von rund 7,5 Millionen TÜV-Hauptuntersuchungen und den Hersteller-Garantieleistungen. Eine wichtige Rolle spielen weiterhin das Abschneiden beim Auto Bild-Werkstatt-Test, die Erfahrungen aus den 100.000-Kilometer-Dauertests des Magazins und die Anzahl der Beschwerden im Auto Bild-Kummerkasten.

Garant für den Erfolg der koreanischen Marke beim Qualitätsreport sind vor allem die geringe Anzahl an Rückrufen und Nachbesserungen sowie das gute Abschneiden in den Werkstatt- und Dauertests der Zeitschrift, die sämtliche bisher getesteten Hyundai Modelle ohne Technik-Pannen passierten.
Zur Auto-Schau >>

Read more...