Hyundai i10: 58.000 Bestellungen in Europa in nur vier Monaten

Hyundai i10: 58.000 Bestellungen in Europa in nur vier Monaten

Vier Monate nach der Markteinführung des neuen Hyundai i10 kann sich der Kleinstwagen bereits über zehn Awards und rekordverdächtige Verkaufszahlen freuen. Hyundai hat europaweit schon 58.000 Bestellungen für das neue Modell erhalten, in Deutschland bereits 13.700. Damit ist die Nachfrage nach dem neuen i10 höher als bei jedem anderen Hyundai Modell im A-Segment zuvor.

Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland sieht den Erfolg des Kleinstwagen vor allem in der Anpassung auf den europäischen Markt: „Der neue i10 wurde in unserem Entwicklungszentrum in Rüsselsheim speziell für den deutschen und den europäischen Markt entwickelt und wird in unserem Werk in der Türkei gebaut. Ein Modell aus Deutschland, für Europa. Die zahlreichen Auszeichnungen beweisen, das wir mit dem neuen i10 den Ansprüchen der Kunden und dem Wunsch nach attraktivem Design gerecht werden. Kunden bestätigen uns ein zunehmend gutes Fahrzeugdesign gepaart mit hoher Qualität. Das sehr gute und für uns wichtige Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Autos ist jetzt Kaufgrund Nummer zwei.“

Zuletzt wurde der neue Hyundai i10 unter 4.815 anderen Produkten mit dem international anerkannten red dot design award in der Kategorie Design ausgezeichnet. In Deutschland konnte der Kleinstwagen mittlerweile sechs Vergleichstests in renommierten Automobilzeitschriften gegen etablierte Wettbewerber für sich entscheiden. Die Fachzeitschrift Firmenauto kürte den Hyundai i10 vor kurzem zum „Firmenauto des Jahres 2014“ in der Kategorie Kleinstwagen. Eine Jury aus 240 Flottenmanagern aus ganz Deutschland lobte die Fahreigenschaften, den hohen Komfort sowie die niedrigen Betriebskosten.

Wie überzeugend der neue i10 ist, belegen weitere europäische Auszeichnungen. So erhielt er unter anderen den „AUTOBEST 2014“ Award. Die Motorjournalisten waren vor allem von den Fahreigenschaften, der Verarbeitungsqualität und der Geräumigkeit überzeugt.

Der neue i10 wird im Werk Izmit in der Türkei gebaut. Im vergangenen Jahr investierte Hyundai 508 Millionen Euro, um die Produktionskapazität des Werks auf 200.000 Fahrzeuge zu steigern. Die fünf in Europa meistverkauften Hyundai Modelle werden auch in Europa produziert: der i10 und der i20 in der Türkei, der ix20, der ix35 und der i30 in Tschechien.

Share this post